Austauschvisum

Das Austauschvisum („Exchange Visa“) gewährt Personen in zwei verschiedenen Ausprägungen die Möglichkeit eine Tätigkeit in Südafrika auszuführen. 
Zum einen findet es Anwendung bei allgemeinen  Austauschprogrammen und zum anderen eröffnet es Personen unter 25 Jahren die Möglichkeit für ein Jahr in Südafrika zu arbeiten.
Die erste Variante entpricht, dem Wortlaut entnehmend, der allgemeinen Aufenthaltsgenehmigung und beinhaltet den Austausch an sich. Ein Austauschvisum kann von den Teilnehmern eines kulturellen, sozialen oder ökonomischen Austauschprogramms beantragt werden. Das Austauschprogramm muss von einer staatlichen Stelle oder einem Bildungsinstitut in Südafrika in Zusammenarbeit mit einer ausländischen Behörde oder einem ausländischen Bildungsinstitut organisiert und geleitet werden.


Zu beachten ist, dass bei bestimmten Programmen das Austauschvisum mit der Bedingung ausgestellt wird, dass der Inhaber mit dem Abschluss des Austauschprogramms Südafrika verlassen und sich für eine gewisse Zeit außerhalb von Südafrika aufhalten muss, um danach eine zeitlich beschränkte oder dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung für Südafrika beantragen zu können.

Die zweite Variante ermöglicht es Personen unter 25 Jahren, die über den Nachweis eines Stellenangebots in Südafrika verfügen, ein Austauschvisum zu beantragen. Mit diesem können sie in Südafrika für nicht länger als 12 Monate arbeiten. Inhaber einer solchen Arbeitserlaubnis dürfen nur von demjenigen Arbeitgeber beschäftigt werden, dessen Stellenangebot Grund für das erteilte Austauschvisum ist. Dieses stellt die Grundlage für die damit einhergehende Arbeitserlaubnis dar.


Zu beachten ist, dass der Inhaber eines solchen Austauschvisums zwei Jahren nicht berechtigt ist, die Daueraufenthaltsgenehmigung zu erlangen.