Visum für Ehepartner

Das Ehegattenvisum fällt laut dem südafrikanischen Einwanderungsgesetz unter das Visum für Verwandte. 

Ein Antrag auf zeitlich beschränkten Aufenthalt kann vom Ehepartner eines südafrikanischen Staatsbürgers oder Daueraufenthaltsberechtigten gestellt werden, sofern die Gültigkeit der Ehe (standesamtlich, kirchlich oder ethnisch traditionell) nachgewiesen wird.

Ein Ehepartner, der seine Aufenthaltserlaubnis aus einem Ehegattenvisum bezieht, darf nicht selbständig oder im Angestelltenverhältnis arbeiten. Ebenso bleibt es ihm untersagt zu studieren – es sei denn, eine Sondergenehmigung wurde explizit erteilt.

Für den Ehepartner eines südafrikanischen Staatsbürgers oder Daueraufenthaltsberechtigten, gelten weniger strikte Regelungen. Ein Nachtrag in der Aufenthaltserlaubnis kann zur Erwerbstätigkeit sowie der Gründung eines Unternehmens berechtigen.

Dauerhafte Aufenthaltserlaubnis :
Der Ehepartner eines Südafrikaners oder Daueraufenthaltsberechtigten kann eine dauerhafte Aufenthaltsberechtigung beantragen, wenn die Ehe bereits zum Zeitpunkt der Antragstellung fünf Jahre besteht. Wenn eine Daueraufenthaltsgenehmigung erteilt wird, muss der Ehepartner nachweisen, dass die Ehe zwei Jahre nach der Erteilung der dauerhaften Aufenthaltserlaubnis weiter fortbesteht, damit die Daueraufenthaltserlaubnis weiter Bestand haben kann.