Visum für Verwandte

Eine zeitlich beschränkte Aufenthaltserlaubnis („Relative’s Visa“) kann von Familienmitgliedern eines Südafrikaners oder eines Daueraufenthaltsberechtigten beantragt werden, wenn sie in gerader Linie oder Seitenlinie bis zum ersten oder zweiten Grad verwandt sind, d.h. Ehepartner, Lebenspartner, Lebensgefährten, Eltern, Kinder und Geschwister.
Die Lebensgefährten (hetero- oder homosexuell) von Südafrikanern oder Daueraufenthaltsberechtigen müssen umfassendes Beweismaterial vorlegen, welches belegt, dass deren Beziehung für eine Aufenthaltsgenehmigung dieser Kategorie qualifiziert.
 
Der Ehepartner eines Südafrikaners oder Daueraufenthaltsberechtigten muss beweisen dass die Ehe formal geschlossen wurde– standesamtlich, kirchlich oder traditionell-ethnisch.

Um ein Visum für Verwandte zu erhalten, muss für Eltern, Kinder und Geschwister eine finanzielle Sicherheitsleistung erbracht werden.

Dem Inhaber dieser Aufenthaltsgenehmigung für Verwandte ist es während des Aufenthalts in Südafrika nicht gestattet, zu arbeiten, zu studieren oder ein Unternehmen zu gründen.


Dauerhafte Aufenthaltserlaubnis („Permanent Residence“):
Verwandte ersten Grades  (Eltern und Kinder) eines Südafrikaners oder Daueraufenthaltsberechtigten können unter bestimmten Voraussetzungen eine Daueraufenthaltsberechtigung erhalten.
Der Ehepartner eines Südafrikaners oder Daueraufenthaltsberechtigten kann nach fünf Jahren Ehe einen Daueraufenthalt beantragen. Lebensgefährten (hetero- oder homosexuell) eines Südafrikaners oder Daueraufenthaltsberechtigten können eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis beantragen, sofern umfassende Beweise einer mindestens fünf Jahre existenten Beziehung vorgelegt werden können.

Sowohl Ehepartner als auch Lebensgefährten eines Südafrikaners oder Daueraufenthaltsberechtigten, die eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis erhalten haben, müssen 2 Jahre nach Ausstellung der Erlaubnis erneut nachweisen, dass ihre Ehe oder Beziehung fortbesteht, um damit den Bestand der Aufenthaltserlaubnis zu sichern

Studenten-Visum

Viele Menschen möchten wegen der guten Reputation südafrikanischer Universitäten, Hochschulen und Schulen in Südafrika studieren und lernen. Dafür ist ein Studentenvisum (sog. „ Study Visa“) erforderlich. Dieses ist von den Bewerbern vor der geplanten Studienzeit bei der jeweiligen zuständigen Stelle zu beantragen.

Das Visum für Studenten ist eine zeitlich beschränkte Aufenthaltsgenehmigung, die von jedem ausländischen Bewerber beantragt werden kann, der als Vollzeit-Student an einer anerkannten Universität, Hochschule oder Schule in Südafrika angenommen wurde.

Zunächst ist eine formale Erklärung über die Zusage eines Vollzeit-Studiums an einer anerkannten Bildungseinrichtung in Südafrika anzuzeigen.

Bitte beachten Sie, dass ein Fernstudium oder Fernunterricht nicht ausreichend ist ein Studentenvisum zu erhalten.

Studenten mit einer Aufenthaltserlaubnis dürfen einer Teilzeitbeschäftigung (20ig Stunden per Woche) während der Gültigkeitsdauer des Visums nur nachgehen, solange sie an einer anerkannten höheren Bildungseinrichtung eingeschrieben sind. 

Visum für Rentner

Das Visum für Rentner ist eine zeitlich beschränkte Aufenthaltsgenehmigung, welche altersunabhängig von Personen beantragt werden kann, die in Südafrika ihren Ruhestand dauerhaft oder saisonal verbringen möchten.

Um sich in Südafrika erfolgreich zur Ruhe zu setzen sollte zunächst ein Visum für Rentner beantragt werden.

Der Antragsteller muss darlegen, dass er über ausreichend finanzielle Mittel verfügt sich seinen Lebensunterhalt selbständig, das heisst ohne staatliche Mittel, während des Aufenthalts in Südafrika zu finanzieren.

Um die erforderlichen finanziellen Anforderungen erfüllen zu können, muss der Antragsteller nachweisen, dass er über ein Mindesteinkommen von 37.000 ZAR (derzeit rund 2.700,-€) pro Monat verfügt. Dafür kommen folgende Nachweise in Betracht:

Entweder müssen Sie die 37.000 ZAR aus einer eigenen Rente, einer Pension, einem festen Jahreseinkommen oder einem Konto für die Altersversorgung vollumfänglich beziehen oder die 37.000 ZAR müssen als bereits bestehendes Vermögen aufgrund verschiedener Vermögensanlagen nachgewiesen werden.

Das Rentner-Visum kann nur für einen Zeitraum von bis zu 4 Jahren erteilt werden. Die finanziellen Anforderungen müssen für den gesamten Zeitraum dauerhaft (bis zu 4 Jahre) erfüllt bleiben, damit der Ruhestand in Südafrika verbracht werden kann.

Die Aufenthaltsgenehmigung für Rentner kann verlängert werden, wenn die anfänglichen Voraussetzungen weiter bestehen und nachgewiesen werden können. Der Antragsteller kann für einen längeren Zeitraum in Südafrika in den Ruhestand gehen.

Der Ehe- oder Lebenspartner sowie die Kinder des ausländischen Bewerbers können als begleitende Familie für ihren Aufenthalt in die Aufenthaltserlaubnis des Rentners mit aufgenommen werden.

Dauerhafte Aufenthaltserlaubnis :

Eine Daueraufenthaltsberechtigung auf Grundlage des Visums für Rentner kann beantragt werden, wenn ein Mindesteinkommen von 37.000 ZAR pro Monat in der Form gesichert ist, dass eine lebenslange Rente, eine entsprechende Altersvorsorge oder ein unwiderrufliches Jahreseinkommen als bestehend nachgewiesen wird. Das Einkommen von 37.000 ZAR pro Monat können auch durch einen anderen Vermögensanlagen nachgewiesen werden.
Wenn eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis beantragt wird, können Ehepartner und Kinder als Teil der ursprünglichen Antragstellung mitumfasst sein, ohne die individuellen Voraussetzungen erfüllen zu müssen. 

Visum für Selbstständige und Unternehmer

Das südafrikanische Visum für Selbstständige und Unternehmer ermöglicht es, sich in Südafrika selbstständig zu machen, ein Unternehmen zu gründen oder in ein südafrikanischesUnternehmen zu investieren, in dem auch eine Beschäftigung gefunden wird.

Nahe Familienangehörige des Antragstellers sind in die Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis für die jeweilige Dauer des Aufenthalts in Südafrika miteinbezogen.

Folgende Anforderung müssen zur Bantragung eines solchen Unternehmer-Visums erfüllt werden:

a) eine Investition von mindestens 5 Millionen ZAR (derzeit rund 360.000,- €) – in fremder Währung oder in Kapitaleinlagen in Höhe des Buchwertes des Unternehmens – dieser Betrag muss von einem Wirtschaftsprüfer, der bei dem South African Insitute of Professional Accountants registriert ist, zertifiziert sein

b) der Antragsteller muss

alle erforderlichen Anforderungen der Registrierung beim zuständigen südafrikanischen Finanzamt einreichen und

mindestens 60% seiner Stellen mit Südafrikanern oder Daueraufenthaltsberechtigten für einen Zeitraum von 12 Monaten ab Erteilung des Visums besetzen.

Eine Person, die sich auf Grundlage des südafrikanischen Visums für Selbstständige und Unternehmer in Südafrika aufhält, kann keine andere Arbeit beginnen als die, die mit dem Unternehmen einhergeht, für die das Visum ausgestellt wurde.

Wenn die erforderlichen 5 Millionen ZAR nicht aufgebracht werden können und ein niedrigerer Betrag als der des Buchwertes des Unternehmens investiert werden soll, bedarf es des Ausspruchs der Empfehlung des südafrikanischen Ministerium für Handel und Industrie (Department of Trade and Industry, kurz: DTI), damit das Department of Home Affairs auf die höhere Investitionssumme zulünftig verzichtet.

Die südafrikanische Industrie- und Handelskammer führt eine Liste, in welcher bestimmte Branchen der Industrie aufgeführt werde, die von der Behörde für besonders wichtig für das südafrikanische Wirtschaftsleben eingestuft werden. Eine Empfehlung der Industrie- und Handelskammer wird allerdings nur dann  ausgesprochen, wenn das Unternehmen unter einer dieser Branchen fällt.

Wenn ein südafrikanisches Visum für Selbstständige und Unternehmer erteilt wird,

muss dem Department of Home Affairs innerhalb von 24 Monaten angezeigt werden, dass alle Voraussetzungen ordnungsgemäß erfüllt wurden.

Dauerhafte Aufenthaltserlaubnis :

Eine Daueraufenthaltserlaubnis kann nur beantragt werden, wenn er der Antragsteller darlegt, die erforderlichen 5 Millionen ZAR in sein geplantes Unternehmen investiert zu haben.

Unternehmer, die weniger als die vorgeschriebenen 5 Millionen ZAR vorlegt haben, müssen zunächst eine Verzichtserklärung abwarten, um eine Empfehlung vom Department of Trade and Industry erhalten zu können.

Wurde eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis erteilt, ist der Inhaber verpflichtet, innerhalb der nächsten 2 Jahren ab Erteilung der Daueraufenthaltsberechtigung und wiederum 3 Jahre danach, eine Bestätigung einzureichen, in der die Investition sowie seine Angestellten und andere spezifische Voraussetzungen weiterhin als erfüllt verifiziert werden. Bei Unterlassen der oben genannten Anforderungen erlischt die Daueraufenthaltsgenehmigung.

Visum für Ehepartner

Das Ehegattenvisum fällt laut dem südafrikanischen Einwanderungsgesetz unter das Visum für Verwandte. 

Ein Antrag auf zeitlich beschränkten Aufenthalt kann vom Ehepartner eines südafrikanischen Staatsbürgers oder Daueraufenthaltsberechtigten gestellt werden, sofern die Gültigkeit der Ehe (standesamtlich, kirchlich oder ethnisch traditionell) nachgewiesen wird.

Ein Ehepartner, der seine Aufenthaltserlaubnis aus einem Ehegattenvisum bezieht, darf nicht selbständig oder im Angestelltenverhältnis arbeiten. Ebenso bleibt es ihm untersagt zu studieren – es sei denn, eine Sondergenehmigung wurde explizit erteilt.

Für den Ehepartner eines südafrikanischen Staatsbürgers oder Daueraufenthaltsberechtigten, gelten weniger strikte Regelungen. Ein Nachtrag in der Aufenthaltserlaubnis kann zur Erwerbstätigkeit sowie der Gründung eines Unternehmens berechtigen.

Dauerhafte Aufenthaltserlaubnis :
Der Ehepartner eines Südafrikaners oder Daueraufenthaltsberechtigten kann eine dauerhafte Aufenthaltsberechtigung beantragen, wenn die Ehe bereits zum Zeitpunkt der Antragstellung fünf Jahre besteht. Wenn eine Daueraufenthaltsgenehmigung erteilt wird, muss der Ehepartner nachweisen, dass die Ehe zwei Jahre nach der Erteilung der dauerhaften Aufenthaltserlaubnis weiter fortbesteht, damit die Daueraufenthaltserlaubnis weiter Bestand haben kann.

Besuchervisum

Ein Besuchervisum („Visitor’s Visa“) für Südafrika benötigen alle Ausländer, die sich bis zu 90 Tage in Südafrika aufhalten wollen, ohne Arbeitnehmer, Unternehmer, Student oderRentner zu sein.

Bürger bestimmter Länder sind von der Visapflicht befreit und müssen kein Visum vor Abreise nach Südafrika beantragen. In diesen Fällen, wird bei der Einreise ein Visum (für entweder 30  oder 90 Tage je nach Nationalität) ausgestellt, soweit bestimmte finanzielle oder andere Garantien vorgewiesen werden können, wie beispielsweise ausreichende finanzielle Mittel oder ein Rückflugticket.

Bürger anderer Länder, die nicht von der Visapflicht befreit sind, müssen ein Visum für Besucher bei einem südafrikanischen Konsulat oder einer Botschaftihres Heimatlandes beantragen, bevor sie nach Südafrika einreisen dürfen.

Das Besuchervisum für Südafrika kann nur einmal für nicht mehr als 90 Tage erteilt werden. Eine Verlängerungsmöglichkeit besteht grundsätzlich nicht.

Wer nach Südafrika einreist, um ein Forschungssemester oder eine Arbeit als freiwilliger Helfer, für gemeinnützige oder wissenschaftliche Zwecke oder Ähnliches zu absolvieren, erhält auf Antrag eine Aufenthaltsgenehmigung für Besucher für bis zu 36 Monate, vorausgesetzt der Antragsteller weist ausreichende finanzielle Mittel vor und erfüllt die weiteren Anforderungen des Department of Home Affairs. Dieses Visum muss bei einem südafrikanischen Konsulat oder einer südafrikanischen Botschaft im Heimatland vor Abreise beantragt werden.